d
FB TW IG

#thelma_winery

Image Alt

Therapieverfahren Cryotherapy

Kurze Behandlungsdauer, hohe Intensität, maximaler Effekt
Cryotherapy

Kurze Behandlungsdauer, hohe Intensität, maximaler Effekt

Nach einem individuellen Beratungsgespräch und Gesundheitscheck erfolgt die Cryotherapybehandlung in unserer innovativen Kältekammer von Eissauna.

Wichtig ist, dass Haut und Haare zwei Stunden vor der Kryotherapiebehandlung trocken sind und die Anwendung von Kosmetikprodukten am Körper vermieden wird.

Bitte bedecken Sie allfällige Piercings mit einem Pflaster. Schmuck und vorhandene Seh- bzw. Hörhilfen müssen vor der Behandlung abgelegt werden.

In unserer Umkleidekabine ziehen Sie sich bis auf die Unterwäsche aus. Sie erhalten von uns einen Bademantel, Handschuhe, Baumwollsocken und isolierte Filzschuhe.

Die Wirkung der Kältetherapie erklärt von Prof. Dr. Thomas Kurscheid

Die Cryotherapy Behandlung

Während der Behandlung

Bevor es mit der Ganzkörperkältetherapie los geht, wird die Kältekammer dank dem integriertem Thermokontrastprogramm auf 60° Grad aufgewärmt und somit ein angenehmes Gefühl erzielt. Danach wird je nach Therapieziel die Kältekammer auf die gewünschte Temperatur bis max. -196° Grad heruntergekühlt. Trotz der niedrigen Temperaturen ist die Kälte gut erträglich, da es sich dank der Stickstoffzufuhr um eine trockene Kälte handelt.

Während der Behandlung halten wir stets einen direkten Sicht- und Sprechkontakt und Sie werden während der gesamten Behandlung von uns betreut. Bei allfälligem Unwohlsein kann die Kryotherapiebehandlung jederzeit durch selbständiges Öffnen der Türe sofort beendet werden.

In der Eissauna

Nach der Behandlung

Nach der Anwendung kann es aufgrund der Gefässerweiterung und der verbesserten Durchblutung zu einem Kribbeln der Haut kommen. Sensible Haut kann mit einer kurzen Rötung reagieren.

Die meisten unserer Kunden fühlen sich nach der Behandlung vital und energiegeladen, da die Kälte im Körper die Durchblutung und den Stoffwechsel anregt, das Immunsystem stärkt und zahlreiche Endorphine freisetzt.

Gut zu Wissen

Grundsätzlich sollte man die Eissauna nur dann nutzen, wenn man sich gesund fühlt. Ein Aufklärungsgespräch sowie ein vorgängiger Gesundheitscheck sind daher unverzichtbar.

Wenn Sie unsicher sind, ob Sie unter einer der Gesundheitsbeschwerden leiden, bitten wir Sie Ihren Arzt im Vorfeld zu konsultieren und uns zu informieren.

Wie viele Behandlungen sind nötig?

Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach der Art der Beschwerden und dem angestrebten Ziel der Therapie. Jedoch sind mindestens 20 Anwendungen nötig, um eine Langzeitwirkung zu erzielen.

Ausschliessungsgründe für eine Ganzkörperkältetherapie:

Krankheitsbilder
  • Blutdruck über 160/90 mm Hg
  • Akute Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Herzschrittmacher
  • Arteriellen Durchblutungsstörungen
  • Asthma, wenn bei Kälte Verschlechterung eintritt
  • Kälteallergien
  • Sensibilitätsstörungen (Polyneuropathien)
  • Epilepsie
  • Platzangst, Panikattacken
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Weissfingerkrankheit (Morbus Raynaud)